25
Juli
2017

Zwei Medaillen für die LG Festina Rupertiwinkel

Maria Haslberger schneller denn je; Florian Prechtl Vizemeister

Das traditionsreiche Rosenaustadion in Augsburg war am letzten Wochenende Austragungsstätte der bayerischen Leichtathletikmeisterschaften für die fast 800 Athletinnen und Athleten der allgemeinen Klasse und der Jugendklassen U 20 und U 18. Neben optimalen Witterungsbedingungen und bester Organisation trug auch die neu sanierte, schnelle Laufbahn zu vielen Topergebnissen der bayerischen Spitzenathleten bei.

Die wohl wertvollsten Leistungen gelangen dem Münchner Nachwuchswerfer Linus Limmer (SG Stadtwerke München), der den bayerischen U 18-Rekord mit dem 700 Gramm-Speer auf 70,29 Meter steigerte. 100-Meter-Sieger Maximilian Entholzer (1. FC Passau) empfahl sich bei den Männern, mit tollen 10,29 Sekunden für höhere Aufgaben und lief sich damit auf Rang fünf der aktuellen deutschen Bestenliste.

Maria Haslberger (TSV Teisendorf) qualifizierte sich als Vorlaufsiegerin über die gleiche Distanz in 12,26 Sekunden sicher für das Frauenfinale. Auch hier kam die Siegerin vom 1. FC Passau. Julia Hofer siegte in einem schnellen Finale in 11,82 Sekunden vor Sina Stein (LAZ Obernburg/Miltenberg), die 11,96 Sekunden erzielte. Maria Haslberger zeigte ihren bislang schnellsten 100 Meter Lauf ihrer Karriere, kam zum Schluss immer mehr auf und überraschte mit sehr guten 12,02 Sekunden und Platz drei. Kleiner Wehrmutstropfen war die etwas über dem Reglement liegende Windunterstützung von 2,2 m/sec (erlaubt 2,0 m/sec), die eine Aufnahme in die Bestenlisten ausschließt.

2017 07 25 bm apprich haslberger
Vorlauf 200 m Frauen mit Lydia Apprich und Maria Haslberger

Am zweiten Tag der Meisterschaften stand die doppelt so lange Sprintdistanz auf dem Programm. Erneut qualifizierte sich Maria Haslberger in 25,45 Sekunden klar fürs Finale. Ihre Vereinskameradin Lydia Apprich steigerte ihre Saisonleistung auf 26,88 Sekunden und lag in der Endabrechnung auf Platz zehn. Haslberger überzeugte in einem spannenden Finallauf mit 25,47 Sekunden und Platz vier, nur eine Hundertstel Sekunde vor Sina Stein. Siegerin in 24,68 Sekunden wurde erneut Julia Hofer.

2017 07 25 bm prechtl
Vizemeister Speer Florian Prechtl

Im Speerwerfen der Männer konnte Florian Prechtl (TSV Teisendorf) nach langwieriger Verletzung wieder an seine gute Form anknüpfen. Gleich im ersten Durchgang warf er sich mit 60,02 Meter auf Platz zwei des Feldes. Nach einigen technischen Problemen konnte er sich im Finaldurchgang auf die Saisonbestweite von 63,63 Meter steigern und sicherte damit seine Vizemeisterschaft ab. Klarer Sieger wurde der U 23-EM-Teilnehmer Jonas Bonewitt (LG SW München) mit sehr guten 70,71 Meter.

Bravourös schlug sich in der U 18 Christine Wiesinger. Mit 4,98 Meter kam sie knapp an ihre Bestleistung heran und belegte in einem starken Feld bei ihren ersten Landesmeisterschaften Rang elf.

Kategorie: Leichtathletik Zugriffe: 247 Verfasser: Michael Thanbichler

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.