19
März
2018

Teisendorfer Leichtathleten mit positiver Saisonbilanz

Teisendorfer Leichtathleten mit positiver Saisonbilanz

Auf eine durchwegs positive Saison konnte die Leichtathletikabteilung des TSV Teisendorf bei ihrer Jahreshauptversammlung im Sportheim zurückblicken. Abteilungsleiter Florian Prechtl zeigte sich erfreut über die zwei gelungenen Sportveranstaltungen welche die Abteilung durchgeführt hat. Sowohl der Sparkassenmehrkampf der Nachwuchsklassen im Stadion als auch der 30. Höglwörther Seelauf waren nicht nur sportlich, sondern auch finanziell erfolgreich und sichern so den finanziellen Rahmen des Sportbetriebes in der Abteilung. Sein Dank galt allen Sponsoren und Helfern, ohne die Erfolge nicht möglich gewesen wären. Er bedankte sich auch bei der Gemeinde für die gelungene Renovierung von Turnhalle samt Kraftraum und Laufbahn und der damit verbundenen Optimierung der Trainingsbedingungen.

Kassier August Hacker konnte von einem soliden Finanzpolster berichten, das auch durch geänderte Anmelderegularien beim Höglwörther Seelauf und dessen hoher Teilnehmerzahl begünstigt wurde. Ein Großteil der Ausgaben wurde für Geräteneuanschaffungen, Startgelder und Trainingsmaßnahmen verwendet.

In der Abteilung liegt der Schwerpunkt bei der Stadionleichtathletik. Von fünf Übungsleitern werden eine Kindergruppe, eine Schülergruppe und eine Leistungsgruppe im Jugend- und Erwachsenenalter betreut. Daneben findet regelmäßig ein Lauftreff statt.
Von den sportlichen Erfolgen berichteten die Übungsleiter. Bei den Jugendlichen überragte der bayerische Doppelmeister im Sprint und Weitsprung der M 14, Florian Wiesinger der auch bereits in der Hallensaison 2018 seine Titelsammlung in beiden Disziplinen erweitern konnte. Daneben lag bei den Erwachsenen der Schwerpunkt im weiblichen Sprintbereich. Maria Haslberger überzeugte jeweils mit Rang drei bei den bayerischen Meisterschaften der Aktiven und der U 23 Klasse über 100 Meter. Daneben war sie mit der Sprintstaffel der Mädchen zusammen mit ihren Mannschaftskameradinnen Lydia Apprich, Annabelle Hauck und Katharina Funk überaus erfolgreich. Florian Prechtl wurde erneut bayerischer Vizemeister im Speerwurf der Männer.

Beim Nachwuchs zeigten sich Theresa Spitzl und Theresa Wallner in der Staffel der LG Rupertiwinkel über 3 x 800 Meter als Drittschnellste in Oberbayern gelistet.

In der Kinder- und Schülerleichtathletik überzeugten Amelie Spitzl und Simon Aicher bei den Bewerben der Sparkasen-Mehrkampfwertung im Chiemgau ebenso wie bei diversen Straßen- und Crosslaufbewerben.

Zuletzt wurden neben den erfolgreichen Sportlern auch langjährige Funktionäre und Helfer bei den Sportveranstaltungen geehrt.

Kategorie: Leichtathletik Zugriffe: 400 Verfasser: Michael Thanbichler