19
Januar
2018

Erfolgreicher Start in die Hallensaison der regionalen Leichtathleten

LG FESTINA Rupertiwinkel mit mehreren Top 10 Platzierungen

Erfolgreicher Start in die Hallensaison der regionalen Leichtathleten

Am vergangenen Sonntag starteten die Teisendorfer Leichtathleten in die diesjährige Hallensaison. Die Athleten der LG FESTINA Rupertiwinkel waren bei den südbayerischen Meisterschaften in der Werner-von-Linde Halle in München mit einem 3. Platz und mehreren TOP 10 Platzierung sehr erfolgreich.

In der Altersklasse U18 gingen die zwei Teisendorferinnen Christina Wiesinger und Simone Steinbacher über 60 m und dem Weitsprung an den Start. Im Vorlauf des Kurzsprints erzielte Simone Steinbacher 8,43 sec und Christina Wiesinger 8,63 sec. Durch die Vorlaufleistung konnte sich die Traunsteiner Gymnasiastin Simone Steinbacher für den Zwischenlauf qualifizieren, wo sie mit 8,45 sec ihre tolle Leistung, im ersten Wettkampf ihrer noch jungen Karriere, bestätigen konnte. Beide konnten dann noch im Weitsprung starke Leistungen zeigen. Steinbacher holte den 6. Platz mit einer Weite von 4,92 m. Ihre Teamkollegin sicherte sich im letzten Versuch mit einer persönlichen Bestleistung von 5,14 m die Bronze Medaille.

Der eigentlich noch in der U16 startberechtigte Johannes Wiesinger, ging bei der Altersklasse U18 über 60 m und 200 m an der Start. Im 60 m Sprint konnte er im Vorlauf und dem folgenden Zwischenlauf jeweils mit einer Zeit von 7,45 sec eine persönliche Bestzeit erzielen. Leider reichte es nur knapp nicht für den Endlauf, der zum Teil zwei Jahre älteren Jungs. In der Hallenstadionrunde über 200 m konnte der Tachinger in einer sehr guten Zeit von 24,60 sec den 6. Platz gewinnen.

In der Aktivenklasse gingen Maria Haslberger und Lydia Apprich an den Start. Lydia Apprich musste noch leicht grippegeschwächt an den Start gehen und konnte trotzdem eine neue Hallenbestzeit mit 27,99 sec über 200 m erreichen. Ihre Trainingspartnerin Maria Haslberger hatten einen sehr guten Tag über die Sprintdistanzen 60 m und 200 m. Die angehende Grundschullehrerin konnte über 60 m den Vorlauf und Zwischenlauf mit Zeiten von 7,91 sec und 7,90 sec überstehen. Im Endlauf zeigte Maria Haslberger nochmal einen super Lauf und konnte mit einer persönlichen Bestleistung von 7,83 sec den 4. Platz gewinnen. Am Ende des Tages ging sie noch über die 200 m Strecke an den Start, wo sie in 26,13 sec einen tollen 5. Platz erzielen konnte.

Mit dem ersten Hallenwettkampf waren alle Beteiligten sehr zufrieden und freuen sich auf die anstehenden bayerischen Meisterschaften, wo sie sich natürlich nochmals in Bestform präsentieren wollen.

Kategorie: Leichtathletik Zugriffe: 98 Verfasser: Michael Thanbichler

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.