16
Mai
2018

TSV Teisendorf siegt glücklich gegen Hammerau

Nach der Niederlage gegen den TSV Buchbach letzte Woche war der Zug in der Kreisliga für die Gastgeber abgefahren. Offenkundig lag der Fokus nun darauf die Reserve zu verstärken um im Abstiegskampf die A-Klasse halten zu können. Aber auch der FC Hammerau wählte die gleiche Taktik um ihrerseits die B-Klasse zu halten. Beide Kreisliga-Teams waren somit nicht in Vollbesetzung. Der TSV Teisendorf setzte im Spiel gleich drei A-Jugendliche ein: Stephan Thanbichler (von Beginn an), Josef Lindner und Tobias Aicher.

Die Gastgeber aus Teisendorf gingen früh in der Partie durch Tobi Mayer in Führung (7. Minute). Daniel Stippel setzte seinen Kollegen mit einen sehenswerten Lochpass schön in Szene. Mit seinem 15. Treffer markiert Mayer das 1:0. Im Anschluss ging es hin und her. Spielanteile hatte Hammerau mehr, die Torchancen aber der TSV. Meist wurde es über Konter gefährlich, zu selten aber konnte man den Abschluss erzwingen. Oft ging es dabei über die linke Seite, auf der Michi Zeiler wirbelte. Eine Großchance zum Ausgleich hatte Galler in der 38 Minute, er verfehlte das Tor nur ganz knapp. Schon vor dem Seitenwechsel drehte sich das Spiel langsam zugunsten der Gäste aus Hammerau. In der zweiten Halbzeit kam Hammerau dann von Anfang an besser ins Spiel und machte auch mehr Druck. Minute 59: Franz Spiegelberger fegte einen seiner Kontrahenten derart ungestüm vom Boden, dass dem leitenden Unparteiischen Nicolas Junk nichts anderes übrig blieb als auf Strafstoß zu entscheiden. Alex Triller trat vom Punkt an und semmelte das Leder übers Kreuzeck hinweg. Das sollte sich rächen. In der 66. Minute setzte der eingewechselte Mane Reiter den jungen Teisendorf Zeiler per Lochpass in Szene. Zeiler ging alleine auf Torwart Höfer zu, spielte diesen aus und schob gekonnt zum 2:0 ein. Die Gäste erhöhten in Folge nochmals den Druck und Julian Galler konnte in der 76 Min. den Anschlusstreffer herstellen. Die Teisendorfer Hintermannschaft war unsortiert und Galler platzierte den Ball unhaltbar für Schwangler im langen Eck. Nun waren die Gäste heiß. Der FC Hammerau stellte auf 3er Kette um, versuchte über lange Bälle nach vorne das Mittelfeld zu überbrücken und das 2:2 zu erzwingen. Teisendorf war eigentlich nur noch mit Defensivarbeit beschäftigt. Den Ausgleich stellte wiederum Galler in der 89 Min. her. Stefan Hoiß gab den Ball an der Strafraumgrenze unfreiwillig ab und Galler schob mit viel Übersicht ins rechte unter Eck ein. Das 2:2 wäre ein durchaus vertretbares Ergebnis gewesen, doch TSV-Coach Tom Stutz bewies ein glückliches Händchen. Er wechselte nochmals Daniel Stippel ein - was sich als Glücksgriff herausstellen sollte. Der Lucky-Punch wurde durch einen Befreiungsschlag der TSV-Defensive eingeleitet. Die Hammerauer Abwehr wollte diesen per Kopf zurück zum Torwart spielen. Die Rückgabe war jedoch zu kurz und Daniel Stippel stach dazwischen, umspielte Höfer und schob zum glücklichen 3:2 Siegtreffer der Teisendorfer ein.

Für die Gastgeber aus Teisendorf ging die Rechnung voll auf. Denn auch in der A-Klassenpartie gegen den direkten Konkurrenten SV Ruhpolding konnte man einen 4:3 – Sieg einfahren. Hier tat sich besonders Manfred Reiter hervor, der mit gleich 3 Treffern den SV fast im Alleingang bezwang.

Bericht Timo Fritzenwenger

Kategorie: Fußball Zugriffe: 207 Verfasser: Michael Thanbichler