27
September
2021

TSV Teisendorf mit ungefährdetem 3:0 Sieg gegen SV Kay

TSV Teisendorf mit ungefährdetem 3:0 Sieg gegen SV Kay
Geburtstagskind Manfred Reiter beim Torjubel zum 3:0. Foto Timo Fritzenwenger

Bei besten, spätsommerlichen Temperaturen fanden sich an der alten Reichenhaller Straße in Teisendorf gut 150 Zuschauer ein, um das Kräftemessen zwischen dem TSV Teisendorf und dem SV Kay zu verfolgen. Die aktuelle Form beider Mannschaften versprach eine Partie auf Augenhöhe. Das Ergebnis fiel verdientermaßen dann deutlicher aus als zunächst angenommen, zugunsten der Gastgeber aus Teisendorf.

In der 5. Minute passt Daniel Köck mit viel Übersicht von Links ins Zentrum, als Markus Aicher dazwischen sticht und aus gut 11 Metern zum Abschluss kommt. Doch der Ball zischt einige Zentimeter übers Gehäuse. Im Gegenzug die erste Aktion der Gäste aus Kay, doch auch diese bringt nichts Zählbares ein. Beiden Mannschaften ist anzusehen, dass sie aktuell in guter Verfassung sind. Die Rothosen mit 13 Punkte aus den letzten 5 Spielen, der SV Kay mit 12 Punkten fast gleichauf in diesem Vergleich. Nach 10 gespielten Minuten die nächste Chance für die Gäste. Nach einer Ablage mit der Brust zieht Sebastian Leitmeier von der Sechzehnerlinie ab. Die Kugel verfehlt allerdings ihr Ziel. Minute 15: kurzer Schnappatmer in der TSV Defensive: Keeper Brunold erliegt einer temporären Rot-Weiß Schwäche und gibt das Leder an die Kayer ab. Robert Aicher hat allerdings aufgepasst und kann die Situation klären. Beide Mannschaften sind präsent und agil, der Schlagabtausch ist durchaus unterhaltend. Im Zweifel haben die Gäste etwas die Nase vorne, doch von einer Feldhoheit kann man definitiv nicht sprechen. Nach 25 Minuten versucht es Mittelfeldmotor der Rothosen, Daniel Köck, aus der Distanz. SV-Schlussmann Hillebrand macht sich lang und fischt die Kugel aus der Ecke. Nachdem der SVK zwischenzeitlich immer Mehr Spielanteile sichern konnte machen die Rothosen in 39. Minute das 1:0! Durch einen langen Ball in die Tiefe von Sebi Pöllner bleibt Emir Krasniqi im 1:1 mit etwas Glück der Sieger und netzt in PingPong Manier ein.

Seitenwechsel: Kay kommt erwartungsgemäß aggressiv aus der Kabine, doch die Rothosen haben durchkreuzen deren Pläne. Ein Abziehbild den des Führungstreffers. Wieder bedient Sebi Pöllner mit einem hohen Ball Emir Krasniqi, diesmal allerdings schiebt der Topscorer der Kreisliga souverän zum 2:0 ein!

Die Gastgeber haben nun das Heft in der Hand und das 3:0 auf dem Schlappen. Krasniqi schickt Reiter in die Tiefe und fast drückt Kay den Ball selbst über die Linie. 71. Minute: Krasniqi setzt vom Sechzehnereck an und hebt den Ball wunderbar in Richtung Kreuzeck, doch Hillebrand ist mit einer Glanzparade zur Stelle! Es gibt nun fast keine Entlastung mehr für die Hintermannschaft des SV Kay. Bisher retten entweder das Außennetz oder Hillebrand in höchster Not. Doch 10 Minuten vor dem Ende beschenkt sich Geburtstagskind Manfred Reiter selbst. Nach schönem Umschaltspiel von Brunold über die gesamte Linke Seite hämmert Reiter das Spielgeräte konsequent über die Linie! Somit bezwingt der TSV Teisendorf den SV Kay völlig klar und verdient mit einem 3:0! Die Brandl-Elf bestätigt damit die gute Verfassung.

Bericht Timo Fritzenwenger

Kategorie: Fußball Zugriffe: 105 Verfasser: Michael Thanbichler