30
September
2019

TSV Teisendorf II fährt den ersten Dreier der Saison ein

Verdienter 3:0-Sieg gegen den BSC Surheim II

Die Rothosen-Reserve konnte im 8.Spiel der Saison den ersten Dreier landen. Nachdem in der Woche zuvor das Gastspiel beim TSV Waging II aufgrund von Personalmangel mit X:0 gewertet wurde, konnte an diesem Wochenende das Heimspiel gegen die Kreisliga-Reserve des BSC Surheim mit 3:0 gewonnen werden.

Das Spiel begann mit anfänglichen Unsicherheiten auf beiden Seiten, die merklich spürbar waren aufgrund von leichtsinnigen Fehlpässen. Den Rothosen gelang es dennoch in der 3. Spielminute in Führung zugehen. Tobi Mayer war es, der nach einem hohen Ball der TSV-Hintermannschaft frei vor dem Surheimer Tor zum Abschluss kam und den Ball treffsicher verwandelte. Die nächste Chance für die Teisendorfer hatte Stephan Thanbichler, der nach einem Freistoß aus dem Halbfeld den Abpraller über das Tor schoss. Die einzige Chance für die Surheimer war ein Freistoß aus zentraler Position, der jedoch geblockt wurde.

Nach der Pause begannen die Rothosen mit einem hohen Pressing und konnten so die Abwehrreihe des BSC ein ums andere Mal unter Druck setzen. Die erste Chance zum Ausbauen der Führung hatte Stephan Thanbichler, der nach einem Querpass von Tobi Mayer am Torhüter scheiterte. Bei der nachfolgenden Ecke herrschte ein großes Getümmel im Sechzehner, sodass der Ball vom Surheimer Kapitän ins eigene Tor befördert wurde. Nur wenig später dann die Entscheidung. Nach einem Querpass von Martin Glaser, der zur Halbzeit neu ins Spiel kam, musste Tobi Mayer nurmehr einschieben. In den letzten 30 Minuten hatte die Offensivreihe der Bezirksligareserve um Glaser, Mayer und Thanbichler noch weitere Chancen um das Ergebnis in seiner Form noch höher gestalten zu können. Sie scheiterten jedoch meist am Torwart oder aufgrund von Ungenauigkeiten im Abschluss oder Passspiel. Die einzige Torannährung des BSCs war in der zweiten Halbzeit eine Flanke aus dem Halbfeld, welche den Torhüter Lukas Freitag vor keine Probleme stellte. Insgesamt war die Leistung der Heimmannschaft sehr aufopferungsvoll und der damit verbundene Heimsieg verdient.

Nach dem Heimspiel am Tag der deutschen Einheit gegen SV Leobendorf, treten wir am Samstag auswärts beim SV Taching an. Wir wünschen den beiden Partien einen spannenden und fairen Verlauf sowie der besseren Mannschaft den Sieg. Geleitet werden die Partien von Thomas Riebesehl und Christian Bergmann.

Bericht Stephan Thanbichler

Kategorie: Fußball Zugriffe: 53 Verfasser: Michael Thanbichler