21
Mai
2012

Derby-Sieg zum Saisonabschluss

Rund 150 Zuschauer sahen gestern im Gemeindederby einen müden Sommerkick, bei dem der A7-Meister etwas glücklich als Sieger vom Platz ging.

Derby-Sieg zum Saisonabschluss

Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie mit einigen Umstellungen zu kämpfen hatten und dadurch auch kein Spielfluss aufkam. Die ersten Chancen hatte der Gast aus Teisendorf: In der 5. Minute legte Christoph Mitterauer auf der linken Position einen langen Sprint hin - sein Schuss ging an den Pfosten. Nach einem Eckball und einigem Hin und Her köpfte ein DJK-Verteidiger den Ball auf die Latte des eigenen Tores (10.).

Nach einer Viertelstunde wehrte Teisendorfs Torwart Franz Schwangler einen Freistoß von Thomas Haimbuchner per Fuß ab - auch den Nachschuss von Thomas Ochsenmayer lenkte er noch zur Ecke. Und auch einen Gewaltschuss von Josef Waldhutter (32.) konnte Schwangler klären. Ein Knaller von Teisendorfs Abwehrspieler Michael Sorre zischte übers DJK-Gebälk.

Das Tor des Tages fiel in der 47. Minute durch den in der Halbzeit in die Partie gekommenen Seppi Hinterreiter, der eine DJK-Unachtsamkeit vor dem Strafraum nutzte und aus 16 Metern abzog. Nach einer Stunde kam vom gut leitenden Schiedsrichter Christoph Lung aus Marzoll nach einem Foul im Strafraum der Elfmeterpfiff. Thomas Haimbuchner trat für die DJK an - der gute Keeper Franz Schwangler hielt den schwach geschossenen Ball.

Beiden Mannschaften gelang nicht mehr viel. Auch nutzte die DJK Weildorf das Überzahlspiel nicht aus, als in der 85. Minute der A-Jugendliche Christoph Mitterauer mit Gelb-Rot vom Platz musste.

Bericht Alfons Ochsenmayer (DJK Weildorf)

 

Die 2. Mannschaft des TSV Teisendorf konnte im Derby der Reserveteams nur einen Punkt holen. Die Partie endete 1:1 und somit muss der TSV nächste Woche gewinnen, um die Klasse halten zu können.

Nach einer Viertelstunde wehrte Teisendorfs Torwart Franz Schwangler einen Freistoß von Thomas Haimbuchner per Fuß ab - auch den Nachschuss von Thomas Ochsenmayer lenkte er noch zur Ecke. Und auch einen Gewaltschuss von Josef Waldhutter (32.) konnte Schwangler klären. Ein Knaller von Teisendorfs Abwehrspieler Michael Sorre zischte übers DJK-Gebälk.
Das Tor des Tages fiel in der 47. Minute durch den in der Halbzeit in die Partie gekommenen Seppi Hinterreiter, der eine DJK-Unachtsamkeit vor dem Strafraum nutzte und aus 16 Metern abzog. Nach einer Stunde kam vom gut leitenden Schiedsrichter Christoph Lung aus Marzoll nach einem Foul im Strafraum der Elfmeterpfiff. Thomas Haimbuchner trat für die DJK an - der gute Keeper Franz Schwangler hielt den schwach geschossenen Ball.
Beiden Mannschaften gelang nicht mehr viel. Auch nutzte die DJK Weildorf das Überzahlspiel nicht aus, als in der 85. Minute der A-Jugendliche Christoph Mitterauer mit Gelb-Rot vom Platz musste.

Kategorie: Fußball Zugriffe: 1183 Verfasser: Michael Thanbichler