07
Mai
2012

2. Mannschaft trotzt dem Abstieg

Wichtige Zähler im Abstiegskampf

2. Mannschaft trotzt dem Abstieg

Nach einer unglücklichen Auswärtspleite beim TSV Freilassing II gab es auf heimischen Rasen endlich wieder ein Erfolgserlebnis für die Truppe um Coach Andi Hogger.

Das Spiel gegen den SK Ramsau begann die zweite Mannschaft zunächst etwas verunsichert, da wie so oft in dieser Saison viele neue Spieler in der Startelf standen und so die Ordnung etwas fehlte. Dies nutzten die Gäste in den ersten 20 Minuten aus, zunächst traf man nur Aluminium und dann war es der hochkonzentrierte Torwart Stefan „G.G." Aicher der schlimmeres verhindern konnte. Die Zweite zeigte sich aber keineswegs geschockt, sondern kam nun immer besser ins Spiel und es gab zahlreiche gute Torgelegenheiten. Gleich nach der Chance der Gäste hatte Martin Glaser nach schöner Kombination von Andi Reiter und Andi Hinterreiter durchs Mittelfeld die Möglichkeit zum 1:0, doch er konnte den Querpass nicht platziert genug aufs Tor bringen. Zehn Minuten später war es wieder ein Querpass, doch auch Gerog Mösenlechner hatte kein Glück. In der 37. Minute hatte dann Paul Kumminger nach schönem Pass von Andi Reiter die Möglichkeit, doch der Schuss ging knapp über die Querlatte. Kurz vor der Pause konnte man dann endlich über das verdiente 1:0 jubeln, es fiel nach einer Egger-Ecke, die der aufgerückte Verteidiger Peter Aicher volley ins Netz wuchtete. Die Rothosen konnten in der zweiten Hälfte an die druckvolle Spielweise aus Durchgang eins anknüpfen und so kam es in der 52. Minute nach einem Handspiel im Ramsauer Strafraum zu einem Elfmeter den Albert Egger sicher zum 2:0 verwandelte. Sieben Minuten später wurde dann Egger im Mittelfeld gefoult und Michael Schlagintweit legte sich den Ball zurecht, was folgte war ein wunderschöner Kunstschuss aus 30 Metern direkt in den Winkel. Nach dem 3:0 war die Zweite nun so richtig in Spiellaune, allen voran der starke Andi Reiter, der drei Ramsauer Spieler auf engstem Raum vernaschte und durch ein Foul im Strafraum gestoppt wurde. Wieder war es Egger, wieder war es das rechte Eck und wieder zappelte der Ball im Netz. Die Offensivbemühungen der Gäste beschränkten sich auf einen Angriff in der 78. Minute, doch Torwart Aicher konnte den Schuss des schön freigespielten Stürmers sicher entschärfen.

So blieb es beim 4:0 und die starke Leistung der Zweiten gibt den Spielern hoffentlich das nötige Selbstvertrauen um sechs Punkte aus den verbleibenden drei Spielen zu holen, denn damit könnte man den Nichtabstieg aus eigener Kraft erreichen und ein weiteres Jahr in der B-Klasse sichern.

Bericht Andi Hinterreiter

Kategorie: Fußball Zugriffe: 975 Verfasser: Michael Thanbichler